ZEPPELIN-Shelter

ZMS bietet drei Baureihen des auf der 20' ISO-Norm basierenden ZEPPELIN-Shelter® an:

ZEPPELIN-Shelter® 1:1
Der Shelter bietet mit ca. 12 m² Fläche eine Raumqualität auf höchstem Niveau.

ZEPPELIN-Shelter® 2:1
Der einseitig erweiterbare Shelter bietet mit ca. 18 m² eine deutlich größere Nutzfläche und Einsatz-flexibilität, sowohl für den medizinischen, als auch den technischen Einsatz.

ZEPPELIN-Shelter® 3:1
Der zweiseitig erweiterbare Shelter 3:1 bietet mit einer Raumgröße von 27 m² die größtmögliche Arbeitsfläche bei dieser ZEPPELIN-Bauform.

Die Bodenflächen bei den erweiterbaren Sheltern befinden sich im ausgeschobenen Zustand auf einer Ebene. Konstruktiv ermöglichen die ZEPPELIN-Shelter® die Wandmontage der Technikausstattung auch im erweiterbaren Teil sowie Festmontagen im Boden- und Deckenbereich des Hauptshelters.

Je nach Ausführung verfügen die ZEPPELIN-Shelter® über einen separaten Technikraum an der Stirnseite für z.B. Stromversorgung und Klimatisierung. Auf Wunsch werden die ZEPPELIN-Shelter® mit C-Schienen an den Wänden und im Boden zur Befestigung der Einbauteile ausgestattet.

Speziell für den Einsatz im technischen Bereich können die ZEPPELIN-Shelter® mit einer HF-Schirmung (Mindestabschirmung von 45 dB im Frequenzbereich zwischen 100 kHz und 1 GHz) ausgerüstet werden.

Optional können die ZEPPELIN Container Shelter mit einer ABC- Schutzbelüftungsanlage ausgerüstet werden.

Die kundenspezifische Ausstattung umfasst die individuelle Systemintegration (EDV, Rackeinbau, Kommunikationstechnik, etc.) sowie Beleuchtung und Möblierung.

Bereits bei der Konstruktion der Shelterzelle können kundenspezifisch benötigte Verstärkungen der Profilrahmen zur Aufnahme von schweren Anbauten, Befestigungspunkte, Beleuchtung, Verkabelung oder Versorgungsöffnungen und Durchbrüche berücksichtigt werden.

Konstruktive Anpassungen der Shelter, um spezielle Ausstattungen, Ein- oder Anbauten zu ermög-lichen, realisiert ZMS nach Kundenwunsch - z.B. über das Dachsegment ausfahrbare oder an der Außenwand angebrachte Antennenträger, spezielle Öffnungen und Klappen für Bedienfelder, externe Versorgung oder Lüftung sowie Aufstiege oder Leitern.

Die Shelter können durch Schleusen - spezielle Verbindungsshelter bzw. Gestänge- oder aufblasbare Zelte - individuell miteinander verbunden und so zu einer komplexen, geschlossenen Einheit kombi-niert werden.

Der Betrieb der ZEPPELIN-Shelter® ist sowohl auf einem Fahrzeug, als auch auf den Boden abgesetzt möglich. Das Auf- oder Absetzen sowie die Nivellierung erfolgt mit Hilfe von hydraulischen Hubstützen.